Der Zwischenohrige Hohlraum - Marc Borchert

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Der Zwischenohrige Hohlraum

Der Zwischenohrige Hohlraum
der - trotz Vakuum - stets expandiert
hat sich etabliert
und ist bei den meisten Menschen
nicht einmal im Traum wegzudenken

denn denken erfordert Mut
und Mut erfordert Herzblut
und Herzblut schmerzt gut
aber Dummheit schmerzt schlecht
und sie schmerzt erst recht
aus der Sicht des Betrachters
Verachter wird er bald genannt
doch die Hand erheben tut er nicht
wenn die Dummheit ihm ins Auge sticht

Und so stellt sich mir doch nun die Frage:
Ist die Dummheit ein Merkmal unserer Tage?
Denk mal an unsere Plage:
Dichter und Denker
geköpft vom Fallbeil
unterbelichteter Henker
leichtsinnig, gleichgültig, ohne Gleichgewicht auf ihrem Drahtseil

Denn:
Der zwischenohrige Hohlraum
raubt ihnen ihre Sinne
verstaubt ihre Gehirne
und erlaubt keine Gedanken
nur grobmotorische Pranken
deren Finger viel zu fett sind
für die Touchscreens ihrer Smartphones
während sie zu hause im Bett sind
mit ihren Matschbrains in ihren Hartzhomes

Hartz IV gewinnt? Hartz IV verliert.
Narzissmus im Netz mit Hartz IV im Visier
gewinnt gegen den Zahn der Zeit der zarten zahmen Zwerge
Solch sanfte Seelen

Der Zwischenohrige Hohlraum
ein zwischenmenschlicher Albtraum

 
link
facebook login
link
facebook login
link
facebook login
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü